Wie verfasse ich ein Testament?

Es ist vorausschauend und beruhigend: Ein Testament zu verfassen bedeutet, sich mit dem Unabänderlichen zu beschäftigen. Dabei werden eigene Wünsche klarer.

Besonders dann, wenn die gesetzlich festgelegte Erbfolge nicht Ihren persönlichen Vorstellungen entspricht, ist ein Testament sinnvoll. Darin können andere oder weitere Personen außerhalb der Familie zum Erbnehmer bestimmt werden. Um ein Testament zu verfassen, muss es sich nicht um große Vermögen oder Immobilien handeln, deren weiterer Bestand geregelt werden muss.

Ein Testament muss handschriftlich verfasst werden und mit Ort, Datum und Unterschrift versehen sein. Es ist formlos gültig und kann auch ohne notarielle oder juristische Hilfe verfasst werden. Meistens ist eine Beratung jedoch hilfreich, um Auslegungsschwierigkeiten vorzubeugen.

Auf den Seiten des Bundesministeriums der Justiz finden Sie nähere Informationen.
www.bmj.de/Erben_und_Vererben